Begriff:Hurrikan

« Zurück zur Enzyklopädie

Hurrikan,der (hurrican)

 Entstehung
o Wassertemperatur 27°C für Entstehung
o Nicht in der Äquatorzone -+6-8°N/S (frei von Hurrikanen)
o 10°-20°N im Atlantik
o In den heißen Monaten des Jahres steigen warme feuchte Luftmassen auf und kondensieren in großer Höhe zu Cumulunimbuswolken.
o Drehsinn ist wie bei Tiefdruckgebieten, jedoch um so näher im Zentrum die Windgeschwindigkeit zu und der Druck stark ab.
 Bahnverlauf
o Quasi parabolisch, nach Osten offen, äquatorialer und polarer Ast
o Entstehung 10°-20°N im Atlantik durch starke Verdunstung
o Werden von dort in Pol-Westrichtung durch Passatwinde getrieben
o Dabei sammeln sie über dem Ozean immer mehr feuchte Luft und werden somit immer stärker, verursachen dann starke Winde, Regengüsse und hohe Wellen. Der Durchmesser des Zyklons nimmt dabei immer mehr zu.
o Später geht die Zugrichtung immer mehr nach Norden, wobei seine Bahngeschwindigkeit immer mehr abnimmt und im Scheitelpunkt/ Trödelpunkt sogar gegen Null gehen kann. Dort besitzt der oft auch den niedrigsten Druck. Auch die Richtung der Zugbahn ist ab dann schwer abzuschätzen und unterliegt mehr und mehr äußeren Systemen
o Hurrikane werden in 5 Stufen eingeteilt (5 ist der schlimmste) haben mehr als 65kn, ein Superhurrikan mehr als 130kn Windgeschwindigkeiten. Zu den Auswirkungen ist hier nichts mehr zu sagen
o Im Auge von ca. 25km Stärke herrsch nahezu Windstille, aber schnell aufsteigende warme Lüfte bis 10km Höhe
o Wenn sie irgendwann Land erreichen lösen sie sich meistens schnell aus, da die feuchte Luft als Energiequelle versiegt
o manchmal wird im weiteren Verlauf aus dieser tropischen Zyklone eine außertropische Zyklone, die dann in Nordeuropa ihr Ende findet
 Vorhersagegenauigkeit n
o Polarer Ast n = 3  je höher, desto besser
o Scheitel n = 2
o Aquatorialastn = 4-6

 Tropische Zyklone haben im Gegensatz zu außertropischen Zyklonen
o mehr Energie
o mehr Feuchtigkeit
o keine Fronten
o höhere Windstärken / Druckgradienten (Gefälle)
o kleinerer Durchmesser
o kreisförmige Isobaren
o Auge im Zentrum
 Aufteilung in Quadranten

Zugbahn
VR- Vorne Rechts
VL- Vorne Links
HR- Hinten Rechts
HL- Hinten Links
Hier wird also in Vorder- und Hinterseite, sowie linke und rechte Seite unterschieden.
Vorne Rechts ist der gefährlichste Quadrant
o Schiffe werden auf die Zugbahn gedrückt
o höhere Kreuzsee als in anderen Quadranten (Zugrichtung

Schreibe einen Kommentar