Begriff:Internationale Seerechtskonventionen

« Zurück zur Enzyklopädie

Von den Vereinten Nationen auf der Seerechts-Konferenz 1982 ausgearbeitete Konvention. Das Vertragspaket regelt die Größe der Hoheitszone von Küstenstaaten, die Teilung von Meeresengen, sowie den Meeresboden-Bergbau. Aufgrund der Bestimmung über den Meeresboden-Bergbau haben die großen Industriestaaten die I. nicht gezeichnet.

Schreibe einen Kommentar