Begriff:Kollisionsverhütungsregeln

« Zurück zur Enzyklopädie

Kollisionsverhütungsregeln, die; Abk. KVR (International Regulations for Preventing Collisions at Sea)

Seit dem 19.11.1989 amtliche Kurzbezeichnung für die frühere Seestraßenordnung, die deutsche Fassung der Internationalen Regeln von 1972 zur Verhütung von Zusammenstößen auf See. Derzeit gilt die durch Beschluß der 18. Vollversammlung der IMO in London vom 04.November 1993 geänderte Fassung.

Schreibe einen Kommentar