Begriff:Küstenschutz

« Zurück zur Enzyklopädie

Maßnahmen zur Sicherung der Küsten des Festlandes und der Inseln gegen die zerstörenden Einwirkungen des Meeres. Man unterscheidet Maßnahmen des Hochwasserschutzes (Deich, Sperrwerk) und des Erosionsschutzes, bei Letzterem zwischen passiven und aktiven Maßnahmen. Zu den passiven zählen Baumaßnahmen zur Verteidigung der Küstenlinie (Buhnen, Ufermauern, Deckwerke, Wellenbrecher und Dünenbau), zu den aktiven die Gewinnung von Vorland (Landgewinnung) vor einem Schardeich, um diesen bei Sturmflut zu entlasten.

Schreibe einen Kommentar