Begriff:Meer

« Zurück zur Enzyklopädie

die zusammenhängende Wassermasse der Erdoberfläche. Das Weltmeer bedeckt rund 71% der Erdoberfläche, wovon der größte Teil auf der Südhalbkugel liegt. 31,7% des Meeres sind 4 0005 000 m tief. Die Kontinente gliedern das Meer in den Atlantischen, Indischen und Pazifischen Ozean. Durch Inselketten sowie untermeerische Rücken und Schwellen werden einzelne Meeresgebiete von den Ozeanen abgetrennt und dadurch zu Nebenmeeren gemacht. Man unterscheidet Randmeere am Rande eines Kontinents (z.B. Nordsee), interkontinentale Mittelmeere, die von mehreren Kontinenten eingeschlossen sind (z.B. Europäisches Mittelmeer), sowie intrakontinentale Mittelmeere, die in einen Kontinent eingebettet sind (z.B. Ostsee).

Schreibe einen Kommentar