Begriff:Mooringleine

« Zurück zur Enzyklopädie

Mooringleine, die (mooring)

An einer Mooringkette befestigte Mooringleine (=Festmacherleine). Diese ersetzt den Buganker und kommt speziell in Marinas zur Anwendung, um durch sich eingrabende Anker den Grund und die dort wachsenden Pflanzen nicht zu beschädigen. In Marinas wird dann mit zwei achterlichen Festmachern mit dem Heck zur Pier angelegt. Diese Art des Festmachens wird römisch-katholisch genannt und hat erhebliche Vorteile gegenüber dem Liegen und Festmachen im Päckchen.

siehe auch Mooringkette, Mooring, Buganker, Heckanker, verkatten, vermooren, römisch-katholisch,

Schreibe einen Kommentar