Begriff:Norddeutscher Lloyd

« Zurück zur Enzyklopädie

1857 in Bremen gegründete Reederei; lief 1876 bereits alle wichtigen Häfen an der Ostküste der USA an und erhielt 1884 erstmals das Blaue Band. 1886 wurde der Postdampferdienst nach Ostasien und Australien aufgenommen, 1905 der Frachtdienst nach Niederländisch-Indien und Australien. 1938 besaß der Norddeutsche Lloyd 85 Seeschiffe mit 618 000 BRT. Im Zweiten Weltkrieg ging fast die gesamte Flotte verloren. 1970 vereinigte sich der Norddeutsche Lloyd mit der Hamburg-Amerika-Linie zur Hapag-Lloyd AG, in Hamburg.