Begriff:Seenotfunkbake

« Zurück zur Enzyklopädie

Seenotfunkbake, die

Offizielle Kurzbezeichnung einer Funkbake zur Kennzeichnung der Position eines Falles von Seenot. Dasselbe wie Seenotfunkboje. Im Seefunkdienst über Satellieten arbeiten Satelliten-Seenotfunkbaken zur Kennzeichnung einer Notposition in Richtung Erde – Weltraum auf der Frequenz 406 MHz, wenn die auf Polarbahnen umlaufenden Satelliten des COSPAS/SARSAT-Systems erreicht werden sollen, und im Frequenzbereich 1645,5 – 1656,5 MHz zu den geostationären Satellieten von INMARSAT.

Schreibe einen Kommentar