Begriff:Short-sea shipping

« Zurück zur Enzyklopädie

Short-sea shipping

Hierbei handelt es sich um seegängige Flussschiffe, die derzeit bis zu 4.500 Tonnen transportieren können. Sie verkehren in Europa zwischen ca. 100 Seehäfen und auf den küstennahen Kanälen mit Zielen in Skandinavien, England und auf der iberischen Halbinsel. Dieses sogenannte Short-sea shipping gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Hier ist ein neuer Schiffstyp entstanden, der gegenüber dem Kümo durch geringeren Tiefgang zahlreiche Kanäle befahren kann. Zur Durchfahrt unter den Kanalbrücken wird die Brücke hydraulisch abgesenkt; die Masten verfügen über eine Lege-Einrichtung.

siehe auch: Kümo, bzw. Küstenmotorschiff

Schreibe einen Kommentar