Begriff:DGzRS

« Zurück zur Enzyklopädie

DGzRS = Abkürzung für Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (German lifeboat institution)=(GLI)

gegründet 1865; alleinige Trägerin der zivilen Seenotrettungsdienste; unterhält insgesamt z.Z. 54 eigene Rettungsstationen; den Stationen stehen insgesamt 61 hochtechnisierte Seenotkreuzer und kleinere Seenotrettungsboote zur Verfügung. Sitz in Bremen.

International wird die Einsatzzentrale der Seenotrettungsdienste als Maritime Rescue Co-ordination Centre (MRCC), manchmal auch nur als Rescue Co-ordination Centre (RCC) bezeichnet.

Postanschrift
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
Werderstraße 2
D-28199 Bremen
Nicht zur Alarmierung! Telefon +49 (0) 421 53 70 70
Nicht zur Alarmierung! Telefax +49 (0) 421 53 79 76 90
Nicht zur Alarmierung! E-Mail info@dgzrs.de

Seenotleitung (MRCC) Bremen
Telefon +49 (0) 421 53 68 7 – 0
Telefax +49 (0) 421 53 68 7 – 14
WF-Netz der WSA des Bundes Bremen 164
Telex +41 2 46 466 mrcc d
Inmarsat-C 49 26 21 021
Mobil 124 124 innerhalb des Abdeckungsbereiches der deutschen Mobilfunkdienste an der Küste [ein Handy ist kein Ersatz für ein DSC-Seefunkgerät] Nicht zur Alarmierung! E-Mail mail@mrcc-bremen.de
AFTN EDDWYYYX (via Flugsicherung Bremen)

! Keine Testanrufe unter MRCC Bremen; es wird sofort ein Seenotfall ausgelöst ! (Mit strafrechtlicher Verfolgung muss gerechnet werden)

Im Seefunk unter Bremen rescue radio [Rufname Bremen rescue – MMSI 00 211 1240] zu erreichen auf dem VHF-DSC-Kanal 70, auf VHF-Kanal 16 und über die Seenot-Frequenz MF II (Grenzwelle) auf 2182 kHz via Lyngby Radio (MMSI 00 219 1000).

mehr über die DGzRS erfahren Sie auf der website www.dgzrs.de

siehe auch Bremen rescue, MRCC, RCC, Funkärztliche Beratung,

Schreibe einen Kommentar