Begriff:Hallig. Halligen

« Zurück zur Enzyklopädie

kleinere Inseln ohne Winterdeiche im nordfriesischen Wattenmeer (Hooge, Gröde-Appelland, Habel, Hamburger Hallig, Nordmarsch-Langeneß, Norderoog, Nordstrandischmoor, Oland, Süderoog und Südfall); insgesamt 2281 ha mit 330 Einwohnern. Die größeren Halligen haben Sommerdeiche, die nicht eingedeichten Halligen werden bei Sturmfluten ganz oder teilweise überschwemmt. Die Gebäude liegen auf Wurten oder Warften (4-5 m hohe Erdhügel).