Begriff: Öland

« Zurück zur Enzyklopädie

schwedische Ostseeinsel, durch den Kalmarsund vom Festland getrennt (6 km lange Brücke), 1 344 km², rund 25 000 Einwohner;
Haupt- und Badeort ist Borgholm; Landwirtschaft, Viehzucht; Fischerei; Fremdenverkehr. Reste einer frühen Besiedlung sind bronzezeitliche Hügelgräber, Gräberfelder, Schiffsetzungen, Runensteine und Fluchtburgen.