Begriff:Sprechfunkdienst

« Zurück zur Enzyklopädie

Sprechfunkdienst, der (intercommunication)

Die (international geregelte) Abwicklung des Sprechfunks über die entsprechenden Entfernungen in den dazu bereit gestellten Frequenzen: Der Weitverkehr über beliebige Entfernungen bis zur Heimatfunkstelle wird über Kurzwelle (4 MHz – 27,5 MHz), der Verkehr in den küstennahen Gebieten (bis maximal 500 nm (=Seemeilen)) über Grenzwelle (1605 – 4000 kHz) und der Nahverkehr im UKW-Bereich auf festgelegten wählbaren Frequenzkanälen abgewickelt: Mit einer Reichweite von ca. 30 nm können Hafenbehörden, Lotsenstationen, Küstenfunkstellen und begegnende Schiffe angesprochen werden.

siehe auch: UKW, Grenzwelle, Kurzwelle, DSC-Controller, Sprechfunk, Seefunk, Seefunkstelle, Küstenfunkstelle, SeeFuSt, KüFuSt,

Schreibe einen Kommentar