Begriff:Zylinder

« Zurück zur Enzyklopädie

eine röhrenförmige Kammer, in der sich ein Kolben bewegt, wie er in Pumpen, den Kolbenpumpen, Dampfmaschinen und Kolben-Verbrennungsmotoren eingesetzt wird. Ein solches Gerät kann einen oder mehrere Zylinder haben. Bei diesen Geräten wird die hin- und hergehende Bewegung des Kolbens in eine rotierende Bewegung der Kurbelwelle umgewandelt (oder umgekehrt). Der Zylinder mündet dann auf der einen Seite in das Kurbelwellengehäuse, auf der anderen Seite ist der Zylinder geschlossen, bzw. durch Ventile verschließbar. Eine Ausnahme ist hierbei der Gegenläufermotor, bei dem an beiden Enden des Zylinders je ein Kurbelwellengehäuse mit je einer Kurbelwelle sitzt.

Schreibe einen Kommentar