Begriff:Eider

« Zurück zur Enzyklopädie

Grenzfluss zwischen den Landesteilen Schleswig und Holstein, entspringt südlich von Kiel und mündet bei Tönning mit einem 5 km breiten Trichter in die Nordsee; 188 km lang, ab Rendsburg schiffbar; im Mündungstrichter der Eiderdamm mit Schiffsschleuse und Sperrwerk. Ein Teil wird oberhalb von Rendsburg vom Nord-Ostsee-Kanal aufgenommen; Häfen Breiholz, Rendsburg und Mündungsdhafen Tönning; eine Verbindung vom Unterlauf der Eider zum Nord-Ostsee-Kanal besteht über den Geiselaukanal.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar