Begriff:Herzinfarkt

« Zurück zur Enzyklopädie

Herzinfarkt, der (heart attack)

Entstehung eines Herzinfarktes
Verengung der Herzkranzgefäße durch Kalk- und Fettablagerungen (Plagus)
– Rombozytenverklumpung (Aggregation) → [Wenn die Trombozyten sich verbinden und so die Herzkransgefäße verengen. Folge Es kommt kein Blut mehr durch] – Minderversorgung des Muskelgewebes
– Absterben des Muskelgewebes nach 6 Std.
– Narbenbildung (Narbengewebe nicht so hochwertig)
– gegebenenfalls

Symptome
– Schmerzen (Vernichtungsschmerz), hinter dem Brustbein ausstrahlend in den linken Arm, den Rücken oder den Hals
– Angst
Schock (Blutdruck sinkt, Herzfrequenz steigt)→ Kreislaufversagen
– Atemnot
– Herzrhythmusstörungen, Kammerflimmern, Asystabie (Cardiogener Schock Herz versucht maximale Pumpleistung zu erbringen, kommt aber nicht hinterher

Therapie (Bordverhältnisse)
– absolute Bettruhe
– Nitrospray oder Nitrotabletten
– Beruhigungsmittel
– Schmerzmittel
– Digitalis
Funkärztliche Beratung

Was tun bei Coronaleer Herzkrankheit
– Nitrospray
– Bettruhe
– Behandlung wie beim Herzinfarkt

siehe auch Funkärztliche Beratung, DGzRS

Schreibe einen Kommentar

Begriff:Herzinfarkt

« Zurück zur Enzyklopädie

 Wodurch entsteht ein Herzinfarkt
Ablagerung in den Herzkranzgefässen
Thrombozytenverklumpung
Unterversorgung des nachfolgen Muskelareals

 Ursachen
Fehlende Durchblutung des Muskels
Übergewicht
Rauchen
Hoher Blutdruck

 Symptome Herzinfarkt
Schmerzen hinter dem linken Brustbein,
Schmerzen im linken Arm, auch in den Hals ausstrahlend
kalter Schweiß
Angstzustände
Ggf. Herzrhythmusstörungen
Ggf. Schock

 Behandlungsmöglichkeiten
Nitrospray
Aspirin
Beatmen mit Sauerstoff
Schmerzmittel
Senken der Herzvor- und Nachlast mit Nitro
Absolute Bettruhe
Gabe von Beruhigungsmitteln

Schreibe einen Kommentar