Begriff:Störtebeker

« Zurück zur Enzyklopädie

Störtebeker Klaus (Claas)

Führer (seit 1394) der Vitalienbrüder; 1400/01 von der Hanse besiegt, wurde 1401 in Hamburg zusammen mit Godeke Michels hingerichtet. Störtebeker wurde im 16.Jahrhundert zum legendären volkstümlichen Helden zahlreicher Lieder und Sagen. Seit 1993 (neu begründet) jährliche »Störtebeker-Festspiele« in Ralswiek.

Klaus Störtebeker (um 1370 – 1401) war der wohl bekannteste Pirat der Ostsee. Als Vitalienbruder (von Viktualien – Lebensmittel, weil sie das belagerte Stockholm mit Lebensmitteln versorgten) kaperte er im Auftrag der Hanse und Schwedens dänische Schiffe. Nach dem Frieden zwischen Dänemark und der Hanse besetzten er und seine Leute die Insel Gotland, von wo aus sie nun die Ostsee unsicher machten. Jetzt nannten sie sich Likedeeler (Gleichteiler). 1398 wurden sie aus der Ostsee in die Nordsee vertrieben, wo die Likedeeler im Jahr 1401 vor Helgoland von einer Flotte Hamburgs geschlagen wurden. Störtebeker wurde gefangen genommen und hingerichtet.

siehe auch: Piraterie

Schreibe einen Kommentar